Recht und Vorsorge

Am besten befassen Sie sich mit Ihrer Vorsorge so früh wie möglich. Den ersten Schritt haben Sie mit dem Kauf des Docupasses gemacht. Im Referat erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über das gesamte Dokument und deren Handhabung. Der Workshop dient zur Vertiefung der ersten Erkenntinsse und beantwortet spezifische Fragen.


Sie haben einen Docupass gekauft und benötigen weitere Informationen und Hilfe zum Ausfüllen der Dokumente?

  • In unseren Referaten zum Docupass erhalten Sie eine umfassende Übersicht zu den verschiedenen Dokumenten.
    Nächstes Referat:

    Dienstag, 7. November 10.00 - 11.30
     
  • Besuchen Sie den Docupass Workshop zur Klärung der offenen Fragen. Sie erhalten Tipps und Informationen von unserer Sozialarbeiterin.
    zu den Daten Docupass Workshop

Sie halten schriftlich Ihre Bestimmungen für die medizinische Behandlung und Pflege fest.

Wer zahlt Ihre Rechnungen, wenn Sie selber es nicht mehr können? In einem Vorsorgeauftrag können Sie festhalten, wer im Falle Ihrer Handlungsunfähigkeit für Sie entscheiden soll. Diese Person Ihres Vertrauens kümmert sich im Ernstfall um alle Fragen rund um Finanzen, Betreuung und Rechte.

Sie haben das Recht, für Ihr Lebensende und den Tod genaue Anordnungen zu treffen. Diese werden in der Anordnung für den Todesfall festgehalten.

Wer erbt mein Erspartes? Wer kriegt mein Haus? Sie wollen Ihr Vermögen nicht einfach planlos hinterlassen. Mit einem Testament bestimmen Sie über Ihre Hinterlassenschaft.

Beziehen Sie die Broschüre "Wissenswertes zum Testament" auf der Geschäftsstelle.

Oft ist unklar, ob Anordnungen hinterlegt sind und wenn ja wo. Der Vorsorgeausweis orientiert über vorhandene Anordnungen und zuständige Kontaktpersonen.

Wer hilft mir beim Ausfüllen?

Ein Vorsorgedossier auszufüllen, kann Sie aufwühlen. Es kann Mühe bereiten und Sie verunsichern. Unsere Mitarbeitenden der Beratungsstellen stehen Ihnen beim Verfassen Ihrer Wünsche und beim Ausfüllen der Formulare sowie bei Fragen gerne zur Seite.

Wohin mit den ausgefüllten Dokumenten?

Physische Hinterlegung

Die Dokumente sollten Sie an einem für Ihre Vertrauensperson zugänglichen Ort aufbewahren. Die Originale der persönlichen Bestimmungen sollten Sie nicht aus den Händen geben. Bewahren Sie sie in Ihren privaten Wohnräumen an einem Platz auf, wo man sie ohne weitere Informationen vermuten würde.

Elektronische Hinterlegung

Im Ernstfall ist es wichtig, dass Medizinpersonal in Spitälern schnell und unkompliziert auf Ihre Patientenverfügung zugreifen kann. Mit einem Abonnement für die Online-Hinterlegung können Sie bestimmen, wer Einblick in Ihr Dossier hat. Das kann zum Beispiel Ihr Hausarzt sein.

Bestellen Sie Ihren DOCUPASS bequem von zu Hause aus oder beziehen Sie ihn direkt auf der Beratungsstelle.

DOCUPASS bestellen